Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

AG Frauen in der CSU-Landtagsfraktion

wählen MdL Dr. Ute Eiling-Hütig zur neuen Vorsitzenden

Die Starnberger Landtagsabgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig ist auf der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Wildbad Kreuth einstimmig zur neuen Leiterin der Arbeitsgruppe Frauen gewählt worden. Sie tritt damit die Nachfolge ihrer Kollegin Gudrun Brendel-Fischer an, die vor kurzem zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden der CSU-Landtagsfraktion gewählt worden ist.

Von Verbesserungen beim Breitbandausbau profitieren auch die Kommunen im Landkreis Starnberg

Ute Eiling-Hütig: „Fördersatz für Kommunen wird um 20 Prozent erhöht“

„Von den jetzt auf der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion beschlossenen Verbesserungen beim Breitbandausbau profitieren auch die Kommunen im Landkreis Starnberg. Über die Erhöhung des Fördersatzes für die Kommunen um 20 Prozent freue ich mich auch als Kommunalpolitikerin besonders“, sagte die CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig in Wildbad Kreuth, wo sie erstmals an dem berühmten Treffen der CSU-Landtagsfraktion teilnahm.

Bayerische Verfassungsmedaille in Silber für Frau Ingrid Graber aus Starnberg

Landtagspräsidentin Barbara Stamm und MdL Dr. Ute Eiling-Hütig gratulieren

Frau Ingrid Graber aus Starnberg wurde für ihre langjährige und vielfältige ehrenamtliche Tätigkeit durch Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber ausgezeichnet. Sie brachte viele Jahre ihre reichhaltigen beruflichen Erfahrungen als ehrenamtliche Handelsrichterin beim Landgericht München I und in verschiedenen Funktionen bei der Industrie und Handelskammer für München und Oberbayern ein. Darüber hinaus unterstützt sie seit langem das Bayerische Staatsschauspiel und die Münchner Philharmoniker. Frau MdL Dr. Ute Eiling-Hütig war eine der ersten Gratulanten: „Mit ihrem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz hat sich Frau Graber große Verdienste um das Allgemeinwohl erworben. Ich freue mich mit ihr über diese schöne Auszeichnung“, sagte die Abgeordnete.

Ute Eiling-Hütig:

Bayerische Landesstiftung fördert Sanierung der Kapelle in Buch

München/ Inning. Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat bei seiner heutigen Sitzung in München einen Zuschuss von rund 8.500 Euro für die Außensanierung der Kapelle in Buch bei Inning bewilligt. Das teilt die Landtagsabgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig mit: „Ich freue mich, dass der Stiftungsrat damit auch die denkmalschützerische Bedeutung dieser im Jahr 1742 von den Buchern auf eigene Kosten errichteten Kapelle würdigt, die das Wahrzeichen von Buch ist“.

Ute Eiling-Hütig, die selbst Historikerin ist, erläuterte, dass die Gesamtkosten der Außensanierung voraussichtlich 77.000 Euro betragen werden, von denen rund 30.000 Euro durch die Bayerische Landesstiftung, den Bezirk Oberbayern, die Diözese und das Landesamt für Denkmalpflege gefördert werden könnten: „Wir in Bayern können daher wirklich froh sein, dass wir so viele Fördermöglichkeiten haben, um das reiche kulturelle Erbe unserer Heimat  zu bewahren.“

MdL Dr. Ute Eiling Hütig: „Mehr Sicherheit für Radfahrer“

Dringlichkeitsantrag im Bayerischen Landtag eingereicht

„Wir wollen auch für Radfahrer mehr Sicherheit im Straßenverkehr“, so Landtagsabgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig. Die CSU-Landtagsfraktion hat dazu aktuell einen Dringlichkeitsantrag im Bayerischen Landtag eingereicht. Darin wird die Staatsregierung aufgefordert, weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für Radfahrer in die Wege zu leiten. Eiling-Hütig betonte, dass dabei, wie im Antrag gefordert, insbesondere die Fortführung des Radwegebaus und  die Information der Kommunen über die Möglichkeiten der Radverkehrsführung und deren Planung verbessert werden sollen. Auch sollen die Wegweiser für den Radverkehr optimiert und seitens des Freistaats verstärkt auf die Einhaltung der Verkehrsvorschriften geachtet werden.

„Mehr Lohn für Hebammen“

„Wir wollen mehr Lohn für die Hebammen“, so Landtagsabgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig.   Ein großes Problem seien die in den vergangenen Jahren gestiegenen Berufshaftpflichtprämien in der Geburtshilfe. „Es ist wichtig, dass das Einkommen der Hebammen, insbesondere der freiberuflich Tätigen, schnell entscheidend verbessert wird“, so die Abgeordnete. Die Aufnahme der Hebammenhilfe in den Koalitionsvertrag auf Bundesebene sei begrüßenswertes und deutliches Signal. Dr. Eiling-Hütig: „Die Arbeit der Hebammen ist gesellschaftlich unverzichtbar und muss sich heute wie in Zukunft lohnen!“

MdL Dr. Ute Eiling-Hütig beim Richtfest des neuen AOA Technology Centers in Gilching-Oberpfaffenhofen

Technologiestandort wächst weiter

„Ich freue mich, dass der Technologiestandort Gilching-Oberpfaffenhofen weiter wächst und so auch viele neue hochqualifizierte Arbeitsplätze im Landkreis Starnberg entstehen“, sagte die Landtagsabgeordnete Ute Eiling-Hütig beim Richtfest des neuen AOA Technology Centers im Aerospace Technology Park (ASTO) Gilching-Oberpfaffenhofen.

„Bayern. Die Zukunft.“

Richtungsweisende Regierungserklärung von Ministerpräsident Seehofer

Unser Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer hat in seiner Regierungserklärung am 12. November 2013 – der ersten, die ich als neue Landtagsabgeordnete des Stimmkreises Starnberg im Parlament mitverfolgen durfte! - vier große Zukunftsaufgaben genannt, die er in den Mittelpunkt der bayerischen Landespolitik stellen will: „Die Zukunftsherausforderungen für Bayern spiegeln sich in vier prägenden Entwicklungen wider: zunehmende Internationalisierung, digitale Revolution, demografische Entwicklung und die kulturellen Auswirkungen, die diese Veränderungen mit sich bringen.“ Gleichzeitig betonte er aber, dass Bayern sich auch in Zukunft mit der Spitzengruppe der leistungsfähigsten Länder der Welt messen müsse und warnte vor „wohligem Besitzstandsdenken“.

100 Prozent für Landrat Karl Roth

Erneute Kandidatur bei der Kommunalwahl am 16. März 2014

Mit dem Traumergebnis von 100 Prozent schicken die Delegierten des CSU-Kreisverbands Starnberg ihren aktuellen Landrat Karl Roth in die Kommunalwahl am 16. März 2014: Alle 128 Delegierten sprachen sich in Andechs für eine erneute Kandidatur des seit 2008 amtierenden Kommunalpolitikers im nächsten Jahr aus. „Ich freue mich sehr über dieses hervorragende Ergebnis, denn Karl Roth hat in den vergangenen Jahren eine hervorragende Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Starnberg geleistet“, sagte die CSU-Landtagsabgeordnete Ute Eiling-Hütig.

Abgeordnetenbüro Dr. Ute Eiling-Hütig

Wielinger Straße 16
82340 Feldafing
Telefon : 08157-9990841
Telefax : 08157-9993805