Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

„Mehr Lohn für Hebammen“

„Wir wollen mehr Lohn für die Hebammen“, so Landtagsabgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig.   Ein großes Problem seien die in den vergangenen Jahren gestiegenen Berufshaftpflichtprämien in der Geburtshilfe. „Es ist wichtig, dass das Einkommen der Hebammen, insbesondere der freiberuflich Tätigen, schnell entscheidend verbessert wird“, so die Abgeordnete. Die Aufnahme der Hebammenhilfe in den Koalitionsvertrag auf Bundesebene sei begrüßenswertes und deutliches Signal. Dr. Eiling-Hütig: „Die Arbeit der Hebammen ist gesellschaftlich unverzichtbar und muss sich heute wie in Zukunft lohnen!“

MdL Dr. Ute Eiling-Hütig beim Richtfest des neuen AOA Technology Centers in Gilching-Oberpfaffenhofen

Technologiestandort wächst weiter

„Ich freue mich, dass der Technologiestandort Gilching-Oberpfaffenhofen weiter wächst und so auch viele neue hochqualifizierte Arbeitsplätze im Landkreis Starnberg entstehen“, sagte die Landtagsabgeordnete Ute Eiling-Hütig beim Richtfest des neuen AOA Technology Centers im Aerospace Technology Park (ASTO) Gilching-Oberpfaffenhofen.

„Bayern. Die Zukunft.“

Richtungsweisende Regierungserklärung von Ministerpräsident Seehofer

Unser Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer hat in seiner Regierungserklärung am 12. November 2013 – der ersten, die ich als neue Landtagsabgeordnete des Stimmkreises Starnberg im Parlament mitverfolgen durfte! - vier große Zukunftsaufgaben genannt, die er in den Mittelpunkt der bayerischen Landespolitik stellen will: „Die Zukunftsherausforderungen für Bayern spiegeln sich in vier prägenden Entwicklungen wider: zunehmende Internationalisierung, digitale Revolution, demografische Entwicklung und die kulturellen Auswirkungen, die diese Veränderungen mit sich bringen.“ Gleichzeitig betonte er aber, dass Bayern sich auch in Zukunft mit der Spitzengruppe der leistungsfähigsten Länder der Welt messen müsse und warnte vor „wohligem Besitzstandsdenken“.

100 Prozent für Landrat Karl Roth

Erneute Kandidatur bei der Kommunalwahl am 16. März 2014

Mit dem Traumergebnis von 100 Prozent schicken die Delegierten des CSU-Kreisverbands Starnberg ihren aktuellen Landrat Karl Roth in die Kommunalwahl am 16. März 2014: Alle 128 Delegierten sprachen sich in Andechs für eine erneute Kandidatur des seit 2008 amtierenden Kommunalpolitikers im nächsten Jahr aus. „Ich freue mich sehr über dieses hervorragende Ergebnis, denn Karl Roth hat in den vergangenen Jahren eine hervorragende Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Starnberg geleistet“, sagte die CSU-Landtagsabgeordnete Ute Eiling-Hütig.

Abgeordnetenbüro Dr. Ute Eiling-Hütig

Wielinger Straße 16
82340 Feldafing
Telefon : 08157-9990841
Telefax : 08157-9993805